Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880127

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Leuchtturm auf einer Felseninsel

    Am Ende der Welt in Patagonien

    Am Ende der Welt in Patagonien
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Route: Buenos Aires – Ushuaia – El Calafate – Torres del Paine – Puerto Varas – Bariloche – Península Valdés – Buenos Aires
    Reisedauer: 20 Tage / 19 Nächte
    Landpaket: ab € 2900,- p.P. bei 2 Personen
    Flugpaket: ab € 1590,- p.P. (Internationale und Inlandsflüge) zur Rundreise
    Highlights: ✓ Am Ende der Welt in Ushuaia übernachten
    ✓ Tour zum berühmten Perito Moreno Gletscher
    ✓ Bustour durch den Nationalpark Torres del Paine
    ✓ Katamaranfahrt über Bergseen
    ✓ Vielfältige Tierwelt der Península erleben

    Die wilde Natur Patagoniens mit der dünnen Besiedlung und der ursprünglichen Landschaft, die seit Jahrhunderten den rauen Wetterumständen ausgesetzt ist, wird Sie sicherlich beeindrucken. Ihr Patagonien-Abenteuer beginnt im tiefen Süden Argentiniens in Ushuaia, wo Sie eine Fahrt durch den Beagle Kanal unternehmen. Nach dem Aufenthalt am Ende der Welt besuchen Sie die Gletscher bei Calafate und unternehmen kürzere Wanderungen durch den Torres del Paine Nationalpark. Über das Seengebiet bei Puerto Varas überqueren Sie die Grenze von Chile und gelangen nach Bariloche in Argentinien. Schließlich erreichen Sie die Halbinsel Península Valdéz, um wild lebende Tiere wie Pinguine und Seelöwen zu beobachten. Von Juli bis Dezember kann man vor der Küste sogar Wale beobachten.

    Übernachtung: 16 Nächte in landestypischen Hotels, 1 Nacht in einer Wanderhütte, 1 Nacht im Nachtbus Komfort 1 - 3
    Aktivitäten: Private Stadtführung in Buenos Aires, Bootsausflug auf dem Beagle Kanal in Ushuaia, Bootsfahrt und Landausflug zu den Gletschern in El Calafate, Tagesausflug im Nationalpark Torres del Paine, Kajakausflug in Bariloche, Tagesausflug zur Península Valdés
    Eintritte: Nationalpark Los Glaciares, Nationalpark Torres del Paine, Península Valdés
    Transport: Flughafentransfers in Buenos Aires, Ushuaia, El Calafate, Puerto Montt und Trelew, Busfahrten El Calafate – Puerto Natales und Puerto Natales – Punta Arenas, Bootsfahrt Puerto Varas – Bariloche, Nachtbusfahrt Bariloche – Puerto Madryn
    Mahlzeiten: 16x Frühstück, 1x Mittagessen im Torres del Paine
    Sonstiges: Meet & Greet in Buenos Aires, Infopaket, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Frühstück im Torres del Paine, Mittagessen auf der Península Valdés

    • Weitere Mahlzeiten

    • Weitere Ausflüge und Trinkgelder

    • Internationaler Flug (meist über Nacht)

    • 4 Inlandsflüge

    Obelisk von Buenos Aires

    Der berühmte Obelisk auf der Avenida 9 de Julio in Buenos Aires

    Tag 1 – Ankunft in Buenos Aires

    Sie beginnen Ihre Rundreise durch Argentinien in der Metropole Buenos Aires. Bei Ihrer Landung sehen Sie erst den breiten Rio de la Plata und danach ein Meer von zig tausenden von Häusern. Endlich in Buenos Aires angekommen, treffen Sie einen Vertreter unserer Partneragentur am Flughafen. Sie erhalten detaillierte Informationen zu Ihrer Reise und können diese in Ruhe besprechen. Sie werden zu Ihrer Unterkunft gebracht, welche im beliebten Viertel Palermo liegt. In dieser charmanten Umgebung verbringen Sie die nächsten zwei Tage. Im Hotel angekommen können Sie sich ein wenig frisch machen und sich etwas vom langen Flug erholen. Für den ersten Tag empfehlen wir, die bunten Straßen rund um ihre Unterkunft zu erkunden. Sie finden hier viele Straßencafés, liebevoll eingerichtete Boutiquen, Straßenkünstler, grüne Parkanlagen sowie historische Häuser in breiten Alleen. Den ersten Abend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants zu Abend essen und die ersten Eindrücke auf sich wirken lassen.

    Bunte Häuser in La Boca

    Ein Besuch des farbenfrohen La Boca darf nicht fehlen

    Tag 2 – Ihre Citytour mit einem Porteño

    Nach einem gemütlichen Frühstück sollten Sie sich bequeme Schuhe anziehen, denn nun begeben Sie sich auf Erkundungstour durch die Millionen Metropole. Natürlich lassen wir Sie hier nicht allein. Sie treffen einen echten Porteño, ein Bewohner aus Buenos Aires, der Ihnen nicht (nur) die Sehenswürdigkeiten präsentieren wird.  Zusammen tauchen Sie ein wenig ein in den Alltag der Porteños, machen sich vertraut mit einigen Gewohnheiten, bekommen ein Gefühl wie die Stadt “tickt” und entdecken die besonderen Ecken der verschiedenen Stadtteile. Sie besuchen z.B. das Lieblingsgeschäft von Ihrem Guide oder stoßen auf ein ruhiges Plätzchen in dem ganzen Trubel, um kurz zur Ruhe zu kommen. Sie können einen starken Kaffee in einem seiner Lieblingscafés genießen während Sie die spannenden Geschichten und Mythen von Buenos Aires erfahren. Da die Stadt sehr weitläufig ist, werden Sie sich mit Bus oder der subte (Metro) fortbewegen, sodass Sie im Anschluss ganz einfach auf eigene Faust weiterziehen können. Den restlichen Tag können Sie dazu nutzen, weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

    Reisende vor Schild in Ushuaia

    Erinnerungsfoto am “Ende der Welt”

    Tag 3 – Von Buenos Aires nach Ushuaia

    Wir reservieren Ihnen einen Transfer von Ihrer Unterkunft zum Flughafen in Buenos Aires, von wo aus Sie nach Ushuaia fliegen. Bei Ankunft in Ushuaia werden Sie erwartet und zu dem gemütlichen, fröhlich eingerichteten Guesthouse gebracht, das etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt. Am Ankunftstag können Sie alles ganz entspannt angehen, in Ruhe ankommen und das Städtchen ein wenig zu Fuß erkunden. Es liegt am Ufer des Beagle Kanals, der seinen Namen dem Schiff Darwins, mit dem er hier vorbeifuhr, zu verdanken hat. Gehen Sie auf Ihrer Rundreise auf jeden Fall zu den Ufern der Bucht, wo sich das “Ende der Welt” befindet und machen Sie wie wir ein Foto dieses Schildes.

    Tag 4 –  Ausflug auf dem Beagle Kanal

    Argentinien Flagge auf einem Boot

    Bootsfahrt auf dem Beagle Kanal

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen Mittag startet nun Ihr eingeplanter Ausflug auf dem Wasser. Sie werden an Ihrem Hotel abgeholt und fahren mit anderen Reisenden und dem Guide Richtung Hafen. Je nach Wetterlage kann der Seegang recht rau sein, falls Sie hier empfindlich sein sollten, nehmen Sie besser eine Reisetablette. Warm anziehen sollten Sie sich ebenfalls. Nun entfernen Sie sich immer weiter von der Küste, können auf dem Weg zum Militärposten “Puerto Williams”, welcher der südlichste Ort der Welt ist, Seelöwen sowie wilde Vögel beobachten. Nach einer einstündigen Fahrt erreichen Sie den natürlichen Lebensraum von den niedlichen Frackträgern, die hier manchmal zu hunderten auftauchen können. Lassen Sie es sich nicht nehmen, ein paar Schnappschüsse zu machen, Sie werden die Kamera sicherlich nicht mehr aus der Hand legen können. Besonders bei klarem Himmel entstehen einmalige Fotos. Falls Sie in den Monaten Dezember bis März unterwegs sind, steht die Sonne noch hoch, sodass es ein wenig wärmer wird. Am frühen Abend sind Sie wieder zurück in Ushuaia.

    Einfache Häuser mit See im Hintergrund

    El Calafate mit Blick auf den Lago Argentino

    Tag 5 – Von Ushuaia nach El Calafate

    Nachdem Sie 2 Nächte am Ende der Welt verbracht haben, heißt es wieder Koffer packen. Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen, von hier fliegen Sie nach Calafate. Das Dorf ist erst seit dem Jahr 2000 mit dem Bau eines Flughafens touristisch erschlossen. Seitdem hat sich die Infrastruktur stark entwickelt, trotzdem wirkt die Region sehr ursprünglich. Die Landung ist sehr beeindruckend, da Sie direkt neben dem tiefblauen Lago Argentino landen. Bei Ankunft werden Sie erwartet und zu Ihrer Unterkunft etwas außerhalb vom Zentrum gebracht. Die Hostería ist typisch patagonisch, das Haus ist gebaut aus Holz, verfügt über eine bequeme Sitzecke und ist mit einer historischen Einrichtung ausgestattet. Die Atmosphäre hier ist familiär, der Ausblick auf den Lago Argentino ist faszinierend. Lassen Sie es uns wissen, falls Sie die nächsten Nächte in einer komfortableren Unterkunft verbringen möchten. Diese liegt außerhalb der Stadt. Entspannen Sie sich heute ein wenig im Hotel oder bummeln Sie durch die wenigen Straßen im Dorf.

    Plattformen am Perito Moreno Gletscher

    Von der Aussichtsplattform den Perito Moreno beobachten

    Tag 6 – Ausflug zum Perito Moreno Gletscher

    Sie werden gegen 08:30 Uhr abgeholt und fahren zum Glaciares Nationalparks. Vom Eingang geht es weiter zu den Pasarelas, drei Plattformen, die durch Wege und Treppen miteinander verbunden sind und an einem Teil des Perito Gletschers liegen. So können Sie ihn von nahem betrachten. Weil der Gletscher im Sommer (November bis April) schmilzt, haben Sie zu dieser Zeit die besten Chancen, einen Abbruch zu erleben. Sie haben hier etwa drei Stunden Zeit, um von Plattform zu Plattform zu gehen. Es gibt einen Imbiss, an dem Sie Brötchen, Tee und Erfrischungsgetränke kaufen können. Gegen 18:00 Uhr sind Sie wieder in Calafate und können den Abend frei verbringen. Besuchen Sie zum Beispiel in eine gemütliche Kneipe im Dorf.

    Boot vor einem Gletscher

    Optionale Gletscher Bootsfahrt auf dem Lago Argentino

    Tag 7 – Aufenthalt in El Calafate oder optionale Gletscherbootsfahrt

    Wenn Sie für den heutigen Tag die optionale Gletscher-Bootsfahrt gebucht haben, wird dieser Tag lang, doch auch sehr eindrucksvoll. Früh am Morgen um ca. 7 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt und begeben sich in einer Kleingruppe mit Guide Richtung “Parque Nacional Los Glaciares”. Am Hafen legt das Boot ab und Sie fahren gemächlich über den imposanten Lago Argentino – dieser soll drei mal so groß sein wie der Bodensee! Während Sie die unendliche Weite Patagoniens genießen, taucht plötzlich der beachtliche Upsala Gletscher vor Ihnen auf. Die Eisschollen, die  zwischendurch an Ihnen vorbei schwimmen, sind teilweise haushoch. Sie fahren weiter zum beeindruckenden Spegazzini Gletscher. Dieser gilt als der weltweit höchste Gletscher. Nach einigen “Wow”-Momenten begeben Sie sich auf den Heimweg, sodass Sie gegen Abend wieder in Calafate eintreffen. Sprechen Sie unsere Reisespezialisten an, wenn Sie diese Bootsfahrt zur Rundreise hinzubuchen möchten. Ansonsten steht Ihnen der heutige Tag für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.

    Straßenschild bei Puerto Natales

    Bienvenidos a Puerto Natales

    Tag 8 – Mit dem Bus von El Calafate nach Puerto Natales

    Sie fahren selbstständig zum Busbahnhof, wo Sie den Bus um 6 Uhr über die Grenze nach Puerto Natales in Chile nehmen. Bei Ankunft nehmen Sie sich ein Taxi zu Ihrer Unterkunft. Ihr Zimmer ist gepflegt und häuslich eingerichtet, natürlich mit guter Heizung, und es riecht, wie überall in Puerto Natales, nach Holzkohle. Wenn Sie früh ankommen, können Sie am Nachmittag noch einen Bootsausflug über den Serano Fluss zum Balmaceda Gletscher machen. Oder Sie machen einfach einen Spaziergang durch das Dorf. Es gibt eine Pizzeria, ein paar Bars und am Boulevard stehen Bänke, von denen aus Sie den Sonnenuntergang beobachten können. Abends setzen Sie sich mit einem Buch oder der Karte von Torres in das Wohnzimmer des Hotels.

    Wasserfall im Torres Nationalpark

    Wasserfall im Torres Nationalpark

    Tag 9 Torres del Paine Nationalpark

    Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Hotel in Puerto Natales abgeholt undmachen in einer internationalen Gruppe eine Tagestour durch den Torres del Paine Nationalpark. Die Tour findet in einem kleinen Bus mit Guide statt. Sie passieren auf dem Weg zur Hosteria Grey die spektakulär geformten Cuernos del Paine. Unterwegs halten Sie an einem ganz besonderen Ort, um Mittag zu essen – der Ausblick verschlägt einem wortwörtlich den Atem. Den Rest des Tages erkunden Sie einen weiteren Teil des Parks. Über einen Wanderweg, der durch den Wald führt, gelangen Sie an das Ufer des Lago Grey, wo die Eisschollen des Gletschers in einer Bucht zusammengetrieben werden. Sie laufen zu einem Aussichtspunkt, um einen besonderen Blick über den See, den Gletscher sowie den Cuernos zu genießen. Abends werden Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in Puerto Natales gebracht, wo Sie das Erlebte bei einem Abendessen Revue passieren lassen können.

    Mit dem Flugzeug nach Puerto Montt

    Landung in Puerto Montt

    Tag 10 – Von Puerto Natales nach Puerto Varas

    Morgens nehmen Sie den Bus nach Punta Arenas. Sie können direkt am Flughafen aussteigen, von wo aus Sie nach Puerto Montt fliegen. Unter Ihnen lassen Sie die beschneiten Andengipfel zurück, und bei klarem Wetter sehen Sie riesige Gletscher unter Ihnen vorbeigleiten. Bei Ihrer Ankunft in Puerto Montt werden Sie erwartet und zum Gasthaus nach Puerto Varas gebracht, wo Sie zwei Nächte verbringen werden.

    Puerto Varas mit See und Vulkan Osorno im Hintergrund

    Puerto Varas mit dem Vulkan Osorno im Hintergrund

    Tag 11 – Aufenthalt in Puerto Varas

    Heute haben Sie einen freien Tag. Sie können hier eine Tour zum Osorno Vulkan (Halbtagestour) vor Ort buchen, bei der man mit einer Drahtseilbahn zu einem Aussichtspunkt fährt. Man kann nicht ganz bis nach oben fahren, zum Gipfel sind es noch 1000 Meter. Wenn Sie lieber keinen organisierten Ausflug machen, nehmen Sie selbst den lokalen Bus zu den malerischen Dörfern am See, wie beispielsweise Frutillar. Essen Sie abends in Puerto Varas Lachs oder Forelle aus dem See, z. B. in Las Buenas Brasas, einem kleinen deutschen “Pfannkuchenhaus“, das verborgen in der Calle San Pedro liegt.

    Touristen auf einem See bei Bariloche

    Bootsfahrt durch das Seengebiet

    Tag 12 – Bootsfahrt über die Seen nach Bariloche

    An diesem Tag fahren Sie per Bus und Boot von Chile durch die Anden nach Argentinien. Um ca. 07:00 Uhr werden Sie zum Hafen bei Puerto Varas gebracht. Sie gehen an Bord eines großen Katamaran und fahren über den Todos los Santos See. Bei gutem Wetter können Sie an Deck eines der schönsten Naturgebiete Südamerikas genießen. Um die Mittagszeit erreichen Sie Peulla in Chile. Hier essen Sie zu Mittag (exklusive) und fahren anschließend weiter. Danach reisen Sie mit dem Bus über die Grenze nach Argentinien und sehen grüne Wälder mit Farn, Hängemoos und Bambusbäumen. Dann kommen Sie in Puerto Frias an, das idyllisch in einer Bucht liegt. Der weiße Mount Tronador ragt hoch über alles hinaus. Für die letzte Etappe Ihrer Reise über den Nahuel Huapi See steigen Sie wieder in einen Katamaran. Bei Ihrer Ankunft in Bariloche werden Sie erwartet und in ein Familienhotel gebracht, von dem aus man das Zentrum gut zu Fuß erreichen kann. Wir fühlten uns hier gleich wie zu Hause, obwohl der Trubel der Stadt nach so viel Natur erst einmal gewöhnungsbedürftig ist.

    Zwei Touristen im Kajak

    Mit dem Kajak auf dem Lago Gutierrez unterwegs

    Tag 13 Bariloche mit Kajaktour

    Sie befinden sich nun in einer der beliebtesten Städte Argentiniens. Das hat verschiedene Gründe – zum einen ist die Lage von Bariloche sehr anziehend. Die Stadt ist umgeben von tiefblauen Seen, Bergen und dunkelgrünen Nadelwäldern. Zum anderen ist der Ort sehr modern und bietet für jeden Typ passende Freizeitaktivitäten – sei es Wandern, Fahrrad oder Kajak fahren, Ski fahren, schlemmen oder abends ein kühles Bier in einem Irish Pub genießen. So können Sie selbst entscheiden, ob Sie dem Trubel der Stadt folgen oder doch lieber der Stille der Natur außerhalb des Ortes lauschen möchten. Wir empfehlen Ihnen, den Tag in einem der zahlreichen Fischrestaurants ausklingen zu lassen.

    See bei Bariloche

    Erkunden Sie die Natur rund um Bariloche

    Tag 14 & 15 – Von Bariloche über Nacht nach Puerto Madryn

    Heute haben Sie noch ein wenig Zeit, die Umgebung zu erkunden, denn Sie setzen Ihre Reise erst gegen Abend fort. Wenn Sie etwas Aktives unternehmen möchten, bietet sich ein Reitausflug durch die Wälder an oder Sie mieten ein Rad und fahren an den Seen entlang. Am späten Nachmittag fahren Sie selbstständig zum Busbahnhof, wo Ihr komfortabler Nachtbus nach Puerto Madryn abfährt. An Bord ist es gemütlich, mit Filmen und Sitzen, die ganz nach hinten gekippt werden können. Am nächsten Morgen kommen Sie in Puerto Madryn an. Sie werden bei Ankunft erwartet und von der Busstation zum Hotel gebracht. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen Spaziergang durch das Dorf oder ruhen Sie sich etwas von der langen Fahrt aus.

    Wale vor Peninsula Valdes

    Im November und Dezember sehen Sie mit etwas Glück Wale

    Tag 16 – Tagestour über die Península Valdés

    Heute fahren Sie von Puerto Madryn zur Halbinsel Valdés. Die Landschaft ist kahl und dadurch weht hier oft ein strammer Wind. Nehmen Sie eine Windjacke und natürlich auch ein Fernglas mit. Da Valdés ein von der Unesco geschützter Nationalpark ist, müssen Sie Eintritt zahlen. Bei Puerto Piramides wird geprüft, ob es vor der Küste Wale gibt und ob die Wetterbedingungen günstig sind für eine Tour. Wenn das nicht der Fall ist, fahren Sie weiter zu Seelöwen- und Seeelefantenkolonien. Sie kommen ganz nah an die Tiere heran. Es wird eine Mittagspause eingelegt (exklusive) und gegen 18:00 Uhr sind Sie wieder in Puerto Madryn. Wenn Wale vor der Küste schwimmen, können Sie an Bord gehen (exklusive) und fahren zwei Stunden an der Küste entlang. Mit Sensoren wird festgestellt, wo sich die Wale befinden. Wenn sie in verspielter Stimmung sind, springen sie aus dem Wasser und lassen sich mit den Flossen nach oben auf dem Rücken treiben oder schwimmen unter dem Boot hindurch. Ein wirklich tolles Erlebnis!

    Auto in Buenos Aires

    Den letzten Tag verbringen Sie in der Hauptstadt Buenos Aires

    Tag 17 – Von Puerto Madryn nach Buenos Aires

    Heute heißt es Abschied nehmen von der Tierwelt der Peninsula Valdes. Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen von Trelew gebracht, sodass Sie rechtzeitig für Ihren Weiterflug nach Buenos Aires am Flughafen sind. Angekommen in der Hauptstadt erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Stadtteil Palermo. Den restlichen Tag haben Sie Zeit, noch einige Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die Ihnen zu Beginn der Reise besonders gut gefallen oder die Sie vielleicht noch nicht gesehen haben. Lassen Sie es sich am Abend bei einem leckeren Abendessen (vielleicht ein letztes argentinisches Steak und einem Glas Wein?) gut gehen. Ihre Reiseerlebnisse lassen sich bei einem gemütlichen Abend wunderbar Revue passieren.

    Blick aus dem Flugzeug

    Nach 19 Tagen heißt es Abschied nehmen von Argentinien

    Tag 18 Flug nach Hause

    Ihre Reise durch Argentinien und Chile ist nun zu Ende. Entspannen Sie sich noch am Vormittag bevor Sie die lange Rückreise antreten. Jetzt heißt es Abschied nehmen von dem Land des Tangos, Sie werden vom Hotel zum Flughafen gebracht, wo Sie in der Regel gegen Abend starten. So können Sie die Nacht nutzen, um ein wenig zu schlafen bevor Sie zu Hause ankommen. Wenn Sie Ihre Rundreisen verlängern möchten, z. B. mit einem Aufenthalt bei den Wasserfällen von Iguazú, geben Sie dies einfach im Anfrageformular an.

    Tag 19 Ankunft in Deutschland

    Am nächsten Tag erreichen Sie Europa, wo Ihre Reise endet.