Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880127

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag:  09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Runde Norden: Wein, Wüste, Wasserfall

    Runde Norden: Wein, Wüste, Wasserfall
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Route: Santiago de Chile – Maipo Valley – San Pedro de Atacama – Salta – Purmamarca – Salta – Cachi – Cafayate – Salta – Puerto Iguazú – Buenos Aires
    Reisedauer: 18 Tage / 17 Nächte
    Landpaket: ab € 2130,- p.P. bei 2 Personen
    Flugpaket: ab € 1550,- p.P. (Internationale und Inlandsflüge) zur Rundreise
    Highlights: ✓ chilenische Weine probieren
    ✓ bizarre Wüstenlandschaften der Atacamawüste
    ✓ Mit dem Mietwagen zwischen Salta und Jujuy
    ✓ beeindruckende Iguazu Wasserfälle erleben
    ✓ Stadtrundgang durch Buenos Aires mit einem echten Porteño

    Bei dieser Rundreise kombinieren Sie den Norden Chiles mit Argentinien und haben so die Möglichkeit auch in den deutschen Sommermonaten nach Südamerika zu reisen. Ihre Rundreise beginnt in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile mit einem entspannten Aufenthalt im nahe gelegenen Weingebiet Maipo Valley, wo Sie bei einer Weinprobe den chilenischen Wein verkosten können. Von Santiago führt Sie diese Reise weiter Richtung Norden, wo Sie die Atacama Wüste erkunden. Anschließend passieren Sie die Grenze nach Argentinien und reisen per Mietwagen, um Salta und die noch recht ursprüngliche Umgebung entdecken. Im Anschluss reisen Sie weiter nach Iguazu und besichtigen die größten Wasserfälle der Erde. Ihre Reise endet mit einem Aufenthalt in der Stadt des Tangos, Buenos Aires.

    Übernachtung: 17 Nächte in landestypischen Hotels (Komfort 3)
    Aktivitäten: Ausflug zum Valle de la Luna in San Pedro de Atacama, Ausflug zur brasilianischen Seite der Wasserfälle von Iguaçu, Private Stadtführung in Buenos Aires
    Eintritte: Valle de la Luna, Nationalpark Iguaçu
    Transport: Transfers wie beschrieben, Busfahrt San Pedro de Atacama – Salta, 6 Tage Mietwagen der Kategorie Compact in Salta inkl. Haftpflichtversicherung
    Mahlzeiten: 17x Frühstück
    Sonstiges: Meet & Greet in Santiago de Chile, englische Routenbeschreibung in Salta
    • Weitere Mahlzeiten

    • Weitere Ausflüge und Trinkgelder

    • Benzin und eventuelle Zusatzversicherungen

    • Internationaler Flug (meist über Nacht)

    • 3 Inlandsflüge

    Tag 1 Ankunft in Chile

    Santiago de Chile vor Andenkulisse

    Santiago de Chile vor Andenkulisse

    Da die meisten internationalen Flüge nach Chile über Nacht gehen, kommen Sie in der Regel am heutigen Morgen aus Deutschland in Santiago de Chile an. Sobald Sie Ihr Gepäck vom Band geholt haben, gehen Sie in die Ankunftshalle und werden dort schon von uns erwartet. Nach ca. 1,5 Stunden Fahrt sind Sie umgeben von den Anden sowie grün leuchtenden Hügellandschaften mit ihren charmanten Weinfeldern. Ein wunderbarer Ort um sich von Ihrem langen Flug zu erholen und erste Bekanntschaft mit Chile zu machen. Unterwegs erfolgt die Begrüßung durch unsere lokale Reisevertretung, die Ihnen alle Informationen zu Ihrer Reise gibt und Ihnen die entsprechenden Voucher und Tickets aushändigt. Bei dieser persönlichen Begrüßung können Sie auch gleich alle Fragen stellen, die Sie noch beschäftigen. Nach Ankunft checken Sie in Ihre gemütliche Unterkunft ein, wo Sie die ersten zwei Nächte verbringen. Lassen Sie den ersten Tag Ihrer Argentinien und Chile Rundreise mit einem Gläschen Wein in Ruhe ausklingen.

    Tag 2 Maipo Valley

    Touristen in den chilenischen Weinbergen

    Unterwegs in den Weinbergen des Maipo Valley

    Sie befinden sich in einer Erholungsoase, daher sollten Sie den Tag ganz entspannt mit einem leckeren Frühstück in der Sonne starten. Genießen Sie dabei den wundervollen Blick auf die Berge. Auf unserer Chile Reise wollten wir natürlich den weltberühmten Wein aus dem Maipo Valley verkosten. In der Umgebung gibt es verschiedene Bodegas, die Sie besuchen können, die berühmteste ist die “Concha y Toro”, hier sollten Sie an einer Führung teilnehmen, welche sehr beeindruckend ist. Selbstverständlich gehört auch eine Weinverkostung dazu. Falls Sie den Tag lieber ganz entspannt verbringen möchten, können Sie sich an den Pool legen und ein wenig im Reiseführer stöbern. So wächst Ihre Vorfreude auf Ihre weitere Reise mit den vielen besonderen Orten, die Sie noch besuchen werden. Im Zentrum von Pirque gibt es ein paar Restaurants, doch sollten Sie mindestens ein Mal im hauseigenen Restaurant zu Abend essen, wirklich sehr lecker!

    Tag 3 Vom Maipo Valley nach San Pedro de Atacama

    Weinflasche und Glas mit Rotwein

    Sie verlassen das Weingebiet und reisen zur Atacama Wüste

    Mittlerweile müssten Sie sich akklimatisiert haben und starten heute Ihre Weiterreise durch Chile. Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer vom Weingebiet zurück zum Flughafen von Santiago. Die trockenste Wüste der Welt, die Atacama Wüste, erwartet Sie schon. Für uns gehört diese Station zu den absoluten Highlights des Landes. Sie landen auf dem kleinen Flughafen in Calama, ein Ort ca. 2,5 Stunden von San Pedro entfernt. In der kleinen Ankunftshalle kann es etwas chaotisch zugehen, fragen Sie die Transferpartner in welchem Kleinbus Sie gebucht sind, falls Sie Ihren Namen nicht auf Anhieb finden. Die Fahrt nach San Pedro geht zuerst durch öde weite Landschaften, im Hintergrund sehen Sie den 5920 hohen Licancabur Vulkan und erreichen bald beeindruckende Felsformationen. Endlich erreichen Sie das besondere Hippie Dörfchen San Pedro de Atacama, welches künstlerisch angehaucht ist, hier herrscht eine ganz besondere und warme Atmosphäre. Richten Sie sich zunächst in Ihrem Hostel ein bevor Sie ein wenig durch die Gassen schlendern. Es gibt genug Restaurants und Bars zur Auswahl.

    Tag 4 San Pedro de Atacama mit Valle de la Luna

    Reisender im Mondtal

    Das Mondtal Valle de la Luna

    Diesen Vormittag haben Sie zur freien Verfügung und können das Dorf bei Sonnenschein erkunden. Die dort typischen Adobe Häuser zusammen mit den sandigen Wegen und das bunte Leben auf den Straßen strahlen einen besonderen Flair aus. Wir wurden schnell angesteckt von der Gelassenheit der Leute. Auf dem Hauptplatz finden Sie einen Markt, der auch überdacht ist, falls Sie vor der Sonne flüchten möchten. Nachmittags begeben Sie sich zum Treffpunkt im Zentrum, von hier startet die Tour mit anderen Reisenden und Ihrem Guide in die Wüste. Sie halten an verschiedenen Punkten mit tollem Ausblick und erfahren viel zur Umgebung. Vergessen Sie bloß nicht Ihre Kamera, die Landschaft, die Sie gleich sehen werden ist einmalig! Ihr Ziel ist das Mondtal, hier befinden sich die bizarrsten Felsformationen mit einer uralten Geschichte. Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen von dem aus Sie den Sonnenuntergang mit einem prächtigen Farbspiel bestaunen können. Wir fühlten uns kurz wie im Märchenland.

    Tag 5 Freier Tag in San Pedro de Atacama

    Touristen bei den Tatio Geysiren

    Optional: Besuch des Geysirfeldes El Tatio

    Heute können Sie entweder einen freien Tag zur Entspannung einlegen oder einen unserer optionalen Ausflüge in die Atacamawüste unternehmen. Besuchen Sie beispielsweise das höchstgelegene Geysirfeld der Welt und baden Sie in heißen Thermalquellen. Oder buchen Sie einen Ganztagesausflug in die Salar de Atacama und entdecken Sie farbenfrohe Lagunen, weiße Salzpfannen und pinke Flamingos. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an.

    Tag 6 Von San Pedro nach Salta

    Kathedrale von Salta

    Die Kathedrale von Salta ist einen Besuch wert

    Es erwartet Sie ein langer Tag, denn heute überqueren Sie über Land die Grenze zu Argentinien. Mit dem Bus werden Sie die nördlichen Anden über Tag überqueren, sodass Sie sich auf tolle Aussichten freuen können. Zwischendurch verlassen Sie den Bus, einmal zur Grenzüberquerung aber auch um Ihre Füße zu vertreten und schöne Aufnahmen zu machen. Die Fahrt dauert ca. 11 Stunden. Bei Ankunft in Salta werden Sie am Busbahnhof erwartet und zu Ihrer zentral gelegenen Unterkunft gebracht. Hier verbringen Sie die erste Nacht in Argentinien, können abends noch gemütlich zu Abend essen und sich vom langen Reisetag erholen.

    Tag 7 & 8 Start Ihrer Selbstfahrertour und Aufenthalt in Purmamarca

    Route: Salta – Purmamarca
    ca. 190 Kilometer, 3 Stunden Fahrzeit
    Rote Häuser von Purmamarca

    Die Häuser in Purmamarca sind aus rotem Lehm gebaut

    Heute Morgen holen Sie nach Ihrem Frühstück den Mietwagen von der Station ab. Dann geht Ihre Tour los: Sie verlassen die Stadt Salta und begeben sich auf Erkundungstour durch die Provinz Jujuy, welche reich ist an kulturellen und archäologischen Schätzen. Wundern Sie sich nicht, der erste Teil führt über dieselbe Strecke wie der Bus vom Vortag. Ihre nächste Station heißt Purmamarca, nur ungefähr 1,5 Autostunden von Salta entfernt. Zunächst ist die Region recht grün, doch das ändert sich schnell und die Landschaft wird immer kärger, doch genau diese Vielfältigkeit macht die Mietwagentour so interessant. Teilweise sind die Straßen asphaltiert, teilweise nicht, hier gilt es besonders aufmerksam zu fahren. In Purmamarca angekommen, checken Sie in Ihrer schlichten Hosteria ein. Hier verbringen Sie zwei Nächte und haben die Möglichkeit die besondere Umgebung zu entdecken. Ganz früh morgens sollten Sie zum Aussichtspunkt für den “Cerro de siete colores”, der Berg mit Sieben Farben, aufsteigen, um sich das Farbschauspiel bei Sonnenaufgang anzuschauen. Fahren Sie auf jeden Fall nach Humahuaca!

    Tag 9 & 10 Rückfahrt nach Salta über San Antonio de los Cobres und Weiterfahrt nach Cachi

    Route: Purmamarca – San Antonio de los Cobres – Salta
    ca. 320 Kilometer, 7 Stunden Fahrzeit
    Route: Salta – Cachi
    ca. 150 Kilometer, 3 Stunden Fahrzeit
    Berg der sieben Farben bei Purmamarca

    Der Berg der Sieben Farben ist ein Muss auf Ihrer Mietwagentour

    Nachdem Sie die nördliche Region von Salta erkundet haben, fahren Sie wieder zurück Richtung Salta. Hier empfehlen wir Ihnen den längeren Weg über San Antonio de los Cobres vorbei am Salzsee zu wählen. Zurück in Salta verbringen Sie eine Zwischenübernachtung in demselben Hotel wie zu Beginn. Am nächsten Tag begeben Sie sich südwärts der Stadt nach Cachi. Sie fahren durch das Valle de Calchaquies, eine herrliche Route! Ähnlich wie in San Pedro finden Sie auch hier kleine Dörfer mit Adobe Häuschen und weißen Kirchen vor. Cachi ist ein malerisches Bergdorf mit ca. 2200 Einwohnern auf 2280 Metern Höhe. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, sodass Sie z.B. den Kunsthandwerksmarkt, den Dreiglocken Turm oder das archäologische Museum besuchen können.

    Tag 11 Letzte Station Ihrer Mietwagentour: Cafayate

    Route: Cachi – Cafayate
    ca. 160 Kilometer, 3 Stunden Fahrzeit
    Großer Kaktus im Norden Argentiniens

    Riesige Kakteen im Norden Argentiniens

    Nach einem entspannten Frühstück treten Sie die letzte Etappe Ihrer Mietwagentour an, die Sie nach Cafayate führt. Fahren Sie früh genug los, damit Sie noch einen Abstecher über Molinos unternehmen können. Dieses Dorf ist ebenfalls sehenswert, außerdem können Sie hier zu Mittag essen. Cafayate ist die bedeutendste Stadt im Südwesten der Provinz Salta, welche jedoch nicht überlaufen ist. Von hier aus können Sie bequem die Quebrada de Cafayate Schlucht besuchen, die wiederum ganz anders wirkt als alles, was Sie bisher gesehen haben. Diese Quebrada ist einzigartig, somit steht sie unter besonderem Schutz. Cafayate ist bekannt für die edlen Tröpfchen, die hier angebaut werden, vor allem Weißweine, die weltweit verkauft werden. Somit sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, dem ein oder anderen Weinkeller einen Besuch abzustatten. In diesem Ort ist alles fußläufig zu erreichen, alternativ können Sie sich ebenfalls ein Fahrrad mieten. Hier haben sich viele Künstler niedergelassen, somit werden Sie sicherlich einige Schätzchen, vielleicht auch für zu Hause, finden. Am nächsten Tag können Sie noch die Stadt Quilmes besuchen bevor Sie zurück nach Salta fahren.

    Tag 12 Rückfahrt nach Salta und Flug von Salta nach Puerto Iguazu

    Route: Cafayate – Salta
    ca. 180 Kilometer, 3 Stunden Fahrzeit
    Der Pool der Unterkunft in Puerto Iguazu

    Am Pool des Hotelpools entspannen

    Nach Ihrer aufregenden Tour durch die Region von Salta geht es nun in den tropischen Norden von Argentinien. Sie fahren von Cafayate direkt zum Flughafen von Salta, Ihr Flug nach Puerto Iguazú geht erst gegen 18 Uhr. Sollte es keinen späten Flug geben, planen wir Ihnen eine weitere Nacht in Salta ein. Bei Ihrer Ankunft in Puerto Iguazu, dieser kleinen argentinischen Stadt an den Iguazu Wasserfällen, werden Sie empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Sollten Sie früher ankommen, können Sie sich im Swimmingpool erfrischen und haben in den klimatisierten Zimmern die Möglichkeit ein wenig zu entspannen. Der Ankunftstag dient zur Erholung, entscheiden Sie, ob Sie lieber am Pool relaxen oder etwas durch die Ortschaft bummeln möchten. Hier finden Sie zahlreiche Souvenirläden, Imbissbuden und Restaurants.

    Tag 13 & 14 Puerto Iguazu

    Wasserfälle von Iguazu

    Die gigantischen Wassermassen in Iguazu bewundern

    Für heute empfehlen wir Ihnen den ganzen Tag im Nationalpark Puerto Iguazu zu verbringen, Sie bestimmen selbst in welchem Tempo Sie die Natur erkunden möchten. Doch hier gibt es so viel zu sehen, entdecken und erleben, daher sollten Sie genügend Zeit mitbringen. In der Nähe von Ihrer Unterkunft befindet sich die Bushaltestelle von der regelmäßig die Fahrt zum Eingang des Nationalparks stattfindet. Dort angekommen zahlen Sie den Eintritt und steigen in die Parkeisenbahn, die Sie direkt zum Startpunkt verschiedener Wanderwege bringt. Nehmen Sie sich hier direkt eine Karte mit, sodass Sie systematisch vorgehen können und auf nichts verzichten. Es gibt verschiedene Wege, die an den Wasserfällen entlang oder durch den “Dschungel” führen. Uns hat es den Atem verschlagen, als wir direkt an der “Garganta del Diabolo” Schlucht standen, direkt unter uns tobte die kraftvolle Wassermasse in die Tiefe! Sie kommen sehr nah dran und können die Kraft förmlich spüren. Unterwegs treffen Sie noch auf süße Nasenbären, die nicht mehr menschenscheu sind, große Echsen sowie Schildkröten, Kaimane und Fledermäuse werden Sie bei Glück ebenfalls erblicken. Besonders schön sind die exotischen Vögel und große bunte Schmetterlinge! Am nächsten Tag unternehmen Sie einen Privatausflug mit Guide auf die brasilianische Seite und erhalten einen guten Eindruck von der Größe der Wasserfälle. Anschließend werden Sie zurück zum Hotel gebracht.

    Tag 15 Flug von Puerto Iguazu nach Buenos Aires

    Obelisk von Buenos Aires

    Die Avenida 9 de Julio im Zentrum von Buenos Aires

    Je nachdem wann Ihr Flug in die Hauptstadt startet werden Sie vom Hotel zum Flughafen gebracht. Die letzte Etappe Ihrer Argentinien- und Chile Rundreise heißt Buenos Aires, schon der Name klingt wie Musik in unseren Ohren. Auch hier werden Sie am Flughafen erwartet und zu Ihrem Boutique Hotel im beliebten Stadtteil Palermo gebracht. Nach vielen Tagen in kleinen Dörfern und in der Natur, werden Sie anfangs eventuell ein wenig überfordert sein mit dem bunten Trubel auf der Straße, Sie befinden sich schließlich in einer Millionenstadt. Das merken Sie aber nicht allzu sehr in diesem Viertel. Nutzen Sie am besten am Ankunftstag die Zeit dazu ein wenig durch die Straßen mit den vielen Cafés, Boutiquen und Märkten zu schlendern, machen Sie Rast in einer der Grünanlagen oder essen Sie in Ruhe zu Abend in einem der zahlreichen Restaurants bzw. Bistros.

    Tag 16 & 17 Buenos Aires

    Tango Tänzer auf der Straße

    Typische Szenerie in den Straßen von Buenos Aires

    Nach Ihrer ersten Nacht in Argentiniens Hauptstadt treffen Sie einen echten Porteño, so nennt man die Bewohner der Hafenstadt. Wir haben uns für diese besondere Stadtführung entschieden, da Sie nicht (nur) die Hauptattraktionen abklappern, sondern in die besondere Atmosphäre, den Alltag und das Leben von Buenos Aires eintauchen und somit das gewisse Etwas einfangen können. Sie werden die Stadt zu Fuß erkunden, dabei viele interessante Details erfahren und ein Blick für die Kleinigkeiten, die es doch ausmachen, bekommen. Da die Metropole sehr groß ist, nehmen Sie die subte (Metro) oder den Bus, um zu einem etwas entfernten Ort zu gelangen. Lassen Sie sich den Lieblingsort oder das Lieblingscafé vom Porteño zeigen, dort wo er gerne shoppen geht oder auch nur die Seele baumeln lässt. Genau diese Punkte finden Sie sicherlich in keinem Reiseführer. Nun haben Sie einen guten Überblick erhalten und erfahren, wie man sich gut fortbewegt in der Stadt, worauf Sie zu achten haben, sodass Sie auf eigene Faust losziehen können. An diesem oder nächsten Tag haben Sie die Möglichkeit mit Hilfe eines Stadtplans die berühmten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Abends sollten Sie eine Milonga im Stadtteil San Telmo aufsuchen, falls Sie sich von der Liebe und vom Leid des Tangos anstecken lassen möchten.

    Tag 18 Flug zurück nach Europa

    Argentinische Flagge vor Obelisk

    Nach 18 Tagen heißt es Abschied nehmen von Argentinien

    Heute endet Ihre Argentinien-und Chile Rundreise: Den Vormittag haben Sie meist noch zur freien Verfügung, sodass Sie ein letztes Mal durch die Straßen der Stadt schlendern können. Im Lauf des Vormittags, abhängig von Ihrer Flugzeit, verabschieden Sie sich von Südamerika. Sie werden rechtzeitig von Ihrer Unterkunft abgeholt, der Sie zum internationalen Flughafen von Buenos Aires bringt. Von hier geht Ihr Flug zurück nach Europa, meistens am späten Abend, sodass Sie den Rückflug nutzen können um noch ein wenig zu schlafen.